Swing It Like Parov

////Swing It Like Parov

In der zum bersten gefüllten Linzer TipsArena wurde das erste Kapitel der „Demons Diaries“ geschrieben. Für Parov Stelar und Band war das erste echte Heimspiel seit fast drei Jahren ein Triumphzug.

Seit vielen Jahren spielt Marcus Füreder alias Parov Stelar im Konzert der ganz Großen mit, ist Teil der Maschine und weiß mit simplen Formeln die Massen zu begeistern und auch manchmal noch zu überraschen. So auch in der Linzer TipsArena, die zum Teil besser gefüllt war, als wenn die vielzitierten „internationalen“ Acts aufspielen. Das Publikum wild durchmischt zwischen 6 und 60, wollte nach den beiden Support Acts – Ages (FKA A.G. Trio), die ihre Live-Premiere feierten, sowie La Rochelle – nur eines: tanzen.

Das war auch durchaus im Rahmen des Möglichen mit dem dargebotenen Best Of-Set zwischen „Catgroove“, „Jimmy’s Gang“ und „All Night“, dazu kamen insgesamt sechs Tracks des neuen Albums „Demon Diaries“, die sich allesamt gut in das bekannte Setting einfügten. Vor der letzten Zugabe nahm der sonst so stille Meister ausnahmsweise selbst das Mikro in die Hand, nur um die johlende Menge wissen zu lassen: „Mir is heut so der Reis gangen“. Heimspiel eben.

Text: Kevin Reiterer für The Gap

Artikel bei The Gap

Von |2015-03-21T21:42:36+00:00März 21st, 2015|concert, photo|0 Kommentare

Kalender

März 2015
M D M D F S S
« Jan   Jun »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031